rückverankerte Bohrpfahlwand

Im Auftrag des DRK-Kreisverband Aalen e.V. haben wir die Arbeiten für die Baugrube am Erweiterungsbau Rotkreuzzentrum Ellwangen ausgeführt. Aufgrund des Bestandsgebäudes, sowie der Nachbargebäude lag die Herausforderung darin einen erschütterungsfreien Verbau herzustellen. Deshalb wurden für die Ausführung ein gebohrter Trägerbohlverbau mit Holzausfachung und eine überschnittene Bohrpfahlwand gewählt. In Einzelbereichen wird die Verbauwand rückverankert.
 
Auf dieser Baustelle wurde unser Bohrgerät RH18/200 zum ersten mal mit der neuen Firmenlackierung eingesetzt!

Projektdaten:
  • 450m² Trägerbohlverbau
  • 700 lfdm überschnittene Bohrpfähle Ø750
  • 500 lfdm temporäre Verpressanker