aufgelöste Bohrpfahlwand, rückverankert

Nach einem Hangrutsch auf der Straße nach Höll, führt der Landkreis Ravensburg, vertreten durch die Gemeinde Wolfegg, die Sanierung der GVS zwischen Wolfegg und Höll durch.
 
Die zukünftige Sicherung der Straße wird mittels einer aufgelösten und rückverankerten Bohrpfahlwand hergestellt. Die Herausforderung bei der Herstellung der Pfähle sind die extrem beengten Platzverhältnisse am steilen Abhang der Höllsteige.

Projektdaten:
 
ca. 65 Stck.
Ortbetonbohrpfähle Ø750 mit Pfahlängen bis 9,00m
 
ca. 36 Stck.
Dauerverpressanker mit Einzellängen von 15,50 m

Leistungszeitraum:
 
  • Juli 2017 bis

Baustellengalerie