Stahlspundwand als Dauerkonstruktion

Im Auftrag der Firma Haide BauUnternehmung aus Langenau haben wir die Arbeiten zur Baugrubensicherung für den Neubau von 3 Mehrfamilienhäusern der Firma Rolf Kunze Verpachtung ausgeführt.
 
Bei diesem Projekt wurde die Stahlspundwand in die Gesamtkonstruktion des Gebäudes integriert und dient als Aussenhaut der Tiefgarage. Um die erforderliche Dichtheit im Bereich des Untergrundes zu erreichen, wurden sämtlich Spundwandschlösser vollständig verschweißt sowie ein umlaufendes Fugenblech entlang der Spundwandabwicklung angeschweißt.

Projektdaten:
 
ca. 1.000 m²
Auflockerungsbohrungen
 
ca. 1.000 m²
Stahlspundwände mit Schlossdichtung in Längen bis zu 8,50 m;
Ausführung mittels Profile Typ Arcelor PU18-1 in S355 GP
 

Leistungszeitraum:
 

März 2014 bis Mai 2014

Baustelleneindrücke