Stahlspundwand als Dauerkonstruktion

Im Rahmen des Projektes Wertach vital sind im 3. Realisierungsabschnitt Gewässeraufweitungen der Wertachufer, eine Rückverlegung und Erhöhung des Deichbauwerks am westlichen Ufer, Errichtung eines neuen Deiches am östlichen Ufer und die Stabilisierung der Gewässersohle mittels offenem Deckwerk geplant.
 
Im Auftrag der Firma JOHANN BUNTE Bauunternehmung GmbH & Co. KG aus Hengersberg, haben wir die im Projekt notwendigen Spundwandarbeiten zur Ufersicherung  ausgeführt.
Die Richtung der Dichtfunktion der Spundwand wurde von der Wasserseite zur Luftseite hin gerichtet, damit die bituminöse Dichtung in den Spundwandschlössern im Belastungsfall entsprechend Rechnung tragen kann.

Projektdaten:
 
ca. 750 m²
Stahlspundwände in Längen bis zu 6,00m;
Ausführung mittels Profile Typ Arcelor PU12 in S 240 GP

Leistungszeitraum:
 
Juni 2014 bis August 2014