wasserdichte Spundwand mit Aussteifung

Die Firma Kiesa Quetschwerk GmbH aus Höchsstädt a.d. Donau modernisiert ihr Kieswerk. Dafür wurde zum Bau des bis zu 7,50m unter GOK liegenden Aufgabebunkers eine wasserdichte Stahlspundwand mit 2 – lagiger Aussteifung erforderlich. Für die Gründung der Anlagenteile insbesondere des Übergabesilos wurden Stahlrohrrammpfähle Ø 400 bis Ø 800 mm mit Längen bis 12,00m eingerammt. Zusätzlich wurde eine dynamische Pfahlprobebelastung auf einem Stahlrammrohr Ø 600 – L=12,00m durchgeführt um die Tragfähigkeiten zu ermitteln.

Angaben zur Ausführung:
  • 1100  m2 Stahlspundwand Profil Larssen 606 und PU 18
  • 40 to. Stahlaussteifung HEB 300 bis HEM 400
  • 12 Stück – Stahlrohrrammpfähle Ø 800mm
  • 18 Stück – Stahlrohrrammpfähle Ø 400mm