Spundwandverbau rückverankert

Die Multispace 13 GmbH realisiert den 2ten Bauabschnitt  der Neubebauung im Ulmer Dichterviertel. Wie bereits beim ersten Projekt führen wir auch hier die Verbau- und Grundwasserhaltungsarbeiten durch.
 
Die Herausforderung bei diesem Bauabschnitt war, eine Möglichkeit zu schaffen während der Bauphase die Tiefgaragen aus BA1 und BA2 miteinander zu verbinden.
 
Als Systemlösung für die erforderliche Öffnung der Baugrube, wurde ein vordefiniertes Spundwandfenster mittels Injektionslanzen verpresst. So konnte ein Anschluss an den Bestand ermöglicht werden.

 

Verfolgen Sie den aktuellen Baufortschritt auch über die Webcam.

 


aktuelle Projektdaten:
 
ca. 2450 m²
Stahlspundwände in Längen bis zu 12,75m; temporär
Ausführung mittels Profile Typ Arcelor PU18 in S 355 GP
 
ca. 370 m²
Stahlspundwände in Längen bis zu 12,50m; als verbleibende Konstruktion
Ausführung mittels Profile Typ Arcelor PU18 in S 355 GP
 
ca. 1050 lfdm
temporäre Litzen-Verpressanker mit Einzellängen bis 17,00m
 
5 Stck.
Absenkbrunnen Ø600 zur Grundwasserhaltung mit einer Tiefe von 12,00m

Leistungszeitraum:
 

Juni 2018 bis