Trägerbohlwand mit Spritzbetonausfachung

Die "ulmer heimstätte eG" plante den Neubau einer Wohnanlage in der Warndtstraße 12 - 24 in Ulm.
Die geplante Wohnanlage umfasst eine gemeinsame Tiefgarage im ersten Untergeschoss sowie eine Teilunterkellerung der einzelnen Gebäude im zweiten Untergeschoss.
Zur Herstellung der Baugrube war ein Verbau entlang der Warndtstraße erforderlich. Als Systemlösung wurde von uns eine Trägerbohlwand mit Spritzbetonausfachung umgesetzt.
Da eine Rückverankerung in die Warndtstraße nicht möglich war, wurde der Bereich der Aufzugsunterfahrt in die Baugrube abgesteift.

aktuelle Projektdaten:
 
121 Stck.
Verbauträger vom Typ HEB400 in Längen bis 11,50m in S 235 JR.
 
ca. 860 m²
Spritzbetonausfachung in d = 15 cm

Leistungszeitraum:
 

Januar 2018 bis