rückverankerte Spundwand

Die Brücke der B 28 über die B 10 wird durch einen Neubau ersetzt. Hierzu wird ein 2 lagig rückverankerter Spundwandverbau in Fahrbahnmitte erstellt, um den Bauwerksteil mit den Fahrspuren in Richtung Ulm abbrechen und neu bauen  zu können. Im 2. Bauabschnitt wird die Spundwand in die andere Richtung mit Totmännern unter neuen Brücke gehalten und die andere Fahrtrichtung abgebrochen. Wir haben im Auftrag der Fa. X. Lutzenberger den Verbau geplant und komplett ausgeführt.