rückverankerte Ortbetonbohrpfahlwand

Auf dem Gelände des ehemaligen Gummi-Welz-Areals in Ulm wird die Bebauung eines Wohnquartiers umgesetzt.

Die Munk Bauen & Wohnen GmbH realisiert das Projekt nach dem städtebaulichen Entwurf mit 4- bis 5-geschossigen Wohngebäuden, welche unter anderem eine KiTa sowie eine 2-geschossige Tiefgarage beinhalten.
Zur Umsetzung des Projektes sind Maßnahmen für die Baugrubensicherung notwendig;  diese wurden Mittels einer rückverankterten Stahlspundwand sowie einer aufgelösten und überschnittenen Ortbetonbohrpfahlwand umgesetzt.

Die direkte Beauftragung durch den Bauherrn beinhalte auch die Erstellung einer prüffähigen Statik in Verbindung mit einer Ausführungsplanung.
Projektdaten:
 
ca. 1050 m²
rückverankerte Stahlspundwand in Längen bis zu 10,00m;
Ausführung mittels Profile Typ Arcelor PU12 in S 355 GP
 
ca. 600 lfdm
Ortbetonbohrpfähle Ø750 mit Pfahlängen bis 10,50m
 
ca. 990 lfdm
temporäre 4 und 5-Litzen-Verpressanker mit Einzellängen bis 20,00m

Leistungszeitraum:
 
Juli bis November 2019