Freistehende Ortbetonbohrpfahlwand und rückverankerter Trägerbohlverbau mit Spritzbetonausfachung

Die Genossenschaft für Wohnungsbau Oberland eG aus Laupheim setzt den Neubau eines sechsgeschossigen Mehrfamilienhauses mit 2-stöckiger Tiefgarage in Biberach um.

Aufgrund der vorherrschenden Bodenverhältnisse in Verbindung mit der Tiefe der Baugrube war eine Sicherungsmaßnahme erforderlich. Auch die angrenzende Bestandsbebauung musste gesichert werden.

Den Auftrag zur Ausführung der Arbeiten haben wir direkt vom Bauherrn erhalten. Eine wirtschaftliche Ausführungsplanung mit prüffähiger Statik, waren ebenfalls Bestandteil des Auftrags.
Projektdaten:
 
ca. 300 lfdm
Ortbetonbohrpfähle Ø750 mit Pfahlängen bis 9,50m
 
 
ca. 50 Stck.
Verbauträger
Typ HEB300 und HEB400 in Längen bis 11,00m in S 235 JR
 
ca. 640 lfdm
temporäre 4-Litzen-Verpressanker mit Einzellängen bis 14,50m

Leistungszeitraum:
 
Juli 2020