Spundwand mit Rohraussteifung und Gründungspfählen

Beschreibung:
 

Der Freistaat Bayern, vertreten durch das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth, realisierte im Gemeindebereich von Igling an der Singold ein Hochwasserrückhaltebecken zum Schutz der unterliegenden Gemeinde Schwabmünchen sowie weiteren Gemeinden.


Für die Umsetzung des Projektes haben wir die erforderlichen Arbeiten zur Baugrubensicherung in Form einer Spundwand mit Rohraussteifung und Gründungspfählen ausgeführt.


Zusätzlich zum Auftrag der Firma Kutter GmbH & Co. KG, haben wir sämtliche Planungsleistungen übernommen.

 
Projektdaten:
 
 16 to.
 
Stahlaussteifung mittels Rohre Ø508 in Längen bis 11,70 m
in S 235 JR
 
 ca. 1370 m²
Temporäre Stahlspundwand in Längen bis zu 11,00 m 
Ausführung mittels Profile Typ Arcelor PU18 und PU22 in S 355 GP
 
 
▼ ca. 280 lfdm
Ortbetonbohrpfähle Ø1300 mit Pfahlängen bis 10,00m

Leistungszeitraum:
 Februar 2022