vernagelte Spritzbetonwand

Die Süddeutsche Krankenversicherung a. G. realisiert den Neubau ihrer Hauptverwaltung in Fellbach-Schmiden. Für den mehrgeschossigen Baukörper mit 2 Untergeschossen und bis zu 5 Obergeschossen waren im Vorfeld Maßnahmen zur Baugrubensicherung erforderlich.
 

 
Aufgrund der Gegebenheiten vor Ort wurde als Systemlösung eine Kombination aus vernagelter Spritzbetonwand und einem rückverankerten Trägerbohlverbau mit Holz- und Spritzbetonausfachung gewählt.
Die notwendige Planung sowie die Erstellung einer prüffähigen Statik waren ebenfalls Bestandteil dieses Auftrags.
 

 
Für die Firma Fischer Weilheim GmbH haben wir bei diesem Projekt sämtliche Spezialtiefbauarbeiten geplant und ausgeführt.
Projektdaten:
 
ca. 300 Stck.
Bodennägel mittels GEWI-Nagel Ø20mm mit Einzellängen bis 5,50 m
 
ca. 650 m²
Spritzbetonwand in C25/30 in einer Stärke bis  d = 20 cm

ca. 90 Stck.
Verbauträger vom Typ HEB400 in Längen bis 11,50m in S 235 JR
 
ca. 1380 lfdm
temporäre 4-Litzen-Verpressanker mit Einzellängen bis 17,00m
 
ca. 480 m²
Holzausfachung mit einer Stärke von d = 10,00cm
 
ca. 1.280 m²
Spritzbetonausfachung in C25/30 mit einer Stärke von d = 15,00cm

Leistungszeitraum:
 
 ab August 2019