Mikropfähle als Zuganker

Die HEIDELBERGCEMENT AS, Standort Schelklingen, realisierte den Neubau der Ofenlinie WT5. Im Bauabschnitt des Verdampfungskühlers waren Zuganker im Stützenbereich unter den Streifenfundamenten erfoderlich.
 
Im Auftrag der Firma Ed. Züblin AG, Niederlassung Neu-Ulm, haben wir die im Projekt notwendigen Anker inklusive der geforderten Zugversuche ausgeführt.

Projektdaten:
 
ca. 270 lfdm
Stabverpresspfähle in Längen bis zu 12,50m;
Ausführung mittels Typ GEWI Ø50mm in Bst 500 S

Leistungszeitraum:
 
März 2017 bis Juli 2017