Gabionenwand verankert

Für die Erweiterung einer Wohnbebauung der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung GbR in Kempten war eine senkrechte Böschungsicherung erforderlich. 
Zur Ausführung kam eine verankerte Gabionenwand (Drahtschotterkörbe), welche zusätzlich mit senkrechten Verbauträgern und einer "Totmann-Konstruktion" gesichert wurde.
 
Aufgrund der beengten Platzverhältnisse vor Ort, musste die Maßnahme in 2 Bauabschnitten ausgeführt werden.
 
Den Auftrag haben wir direkt vom Bauherrn erhalten.

Projektdaten:
 
530 lfdm
Verbauträger HEM100 mit Längen bis 11,00m
 
150 lfdm
GEWI-Anker Ø50mm als Totmann-Konstruktion

Leistungszeitraum:
 
November 2015 bis September 2016